08. Mär
2024

Weltfrauentag 2024

Sonntagskind

Kino-Matinee mit Sektempfang, Frauenfrühstück und Diskussion
am Freitag 08. März 2024 - Straze Greifswald
Einlass / Sektempfang 10:30 Uhr - Filmbeginn 11:00 Uhr

Kartenvorverkauf : 7 Euro in der Buchhandlung Scharfe
Karten bestellen unter: Soroptimist-hgw@mail.de Karten

 

 

08.03.2024
Ort: Straze Greifswald

HELGA SCHUBERT

Helga Schubert, geboren 1940, ist das einzige Kind einer Volkswirtin, die als
Bibliothekarin tätig war, und eines Gerichtsassessors, der 1941 als Soldat im
Zweiten Weltkrieg fiel. Vaterlos wuchs sie bei der strengen Mutter in Ost-Berlin
auf. Ihr Sehnsuchtsort lag jenseits der Grenze. Im Jahr 1957 bestand sie die
Abiturprüfungen als Klassenbeste und arbeitete anschließend ein Jahr lang in
einem Berliner Industriebetrieb am Band. Seit 1958 studierte sie an der
Humboldt-Universität, war mit dem acht Jahre älteren Maler und Grafiker Rolf
Schubert verheiratet, bekam 1960 mit diesem einen Sohn und schloss 1963 als
Diplom-Psychologin ab. Danach arbeitete sie bis 1977 als klinische Psychologin.

In diesem Umfeld verliebte sie sich in den 13 Jahre älteren Psychologieprofessor Johannes Helm, mit dem sie seit 1976 verheiratet ist. Seit ihrem 20. Lebensjahr schreibt Helga Schubert Erzählungen. Zunächst nur für sich. Ihr Talent wird von Sarah Kirsch entdeckt und gefördert und seit 1975 verdient sie als freiberufliche Schriftstellerin ihren Lebensunterhalt. Doch noch bis 1987 ist sie nebenberuflich auch als Psychologin in einer Eheberatungsstelle tätig. Da sie dem DDR-System ablehnend gegenübersteht, wird ein Teil ihrer Geschichten hier nicht gedruckt, kann erstaunlicher Weise jedoch in der BRD erscheinen.

Zur Wendezeit und in den 90ern engagiert sie sich aktiv in der Politik. So war sie unter anderem Pressesprecherin des Zentralen Runden Tisches in Berlin. Von Berlin weg hat sich ihr Lebensschwerpunkt in den letzten Jahren immer mehr nach Mecklenburg verlagert. Zunächst nur als Gast der von Christa Wolf im „Sommerstück“ beschriebenen Künstlerkolonie Drispeth.

Nach einem Herzinfarkt ihres Mannes leben beide seit 2008 ausschließlich in Neu Meteln und betreiben dort eine Galerie mit dessen Gemälden als Veranstaltungs- und Begegnungsort. Helga Schubert sitzt in keinen Elfenbeinturm. Durch ihre Tätigkeit als Psychologin und Beraterin, wie auch auf vielen Lese- und Vortragsreisen im In- und Ausland, war sie immer in Kontakt mit einem breiten Spektrum unterschiedlichster Menschen.

Aus dem Literaturbetrieb hatte Helga Schubert sich schon zurückgezogen, als sie 2019 infolge einer zufälligen Begegnung noch einmal nach Klagenfurt eingeladen wird. Mit „Vom aufstehen“ gewinnt sie 2020 den Bachmannpreis und ist seitdem in allen einschlägigen Medien präsent. Das folgende Buch wurde bisher weit über 100.000 mal verkauft. Weitere Veröffentlichungen folgten bzw. sind in Arbeit.



Zugehörige Dateien
SI_Frauentag-Plakat_A4.jpg  103 KB

Neuigkeiten

Derzeit liegen keine aktuellen Meldungen vor

Veranstaltungen

08. Mär
2024

Weltfrauentag 2024

Sonntagskind

Kino-Matinee mit Sektempfang, Frauenfrühstück und Diskussion
am Freitag 08. März 2024 - Straze Greifswald
Einlass / Sektempfang 10:30…

08.03.2024
Ort: Straze Greifswald

weiterlesen

Weitere Veranstaltungen

Top